Bundestagabgeordnete im Einsatz

Habe gerade www.abgeordnetenwatch.de entdeckt und wollte natürlich sogleich wissen, welche Fragen an meine Bundestagsabgeordneten gestellt wurden. Ich gebe also meine Postleitzahl ein, sehe meine Abgeordneten Bruni Irber (SPD) und Barthl Kalb (CSU). Nur Irber musste bisher eine Frage beantworten. Neugierig, was meine Mitbürger wohl wissen wollen, klicke ich diese an.

Und was lese ich da? Was interessiert die Menschen im Wahlbezirk Deggendorf?

Als politisch-interessierter Jungrentner wäre es für mich und meine Frau ein Traum, den Bundestag, den Reichstag und das Abgeordneten-Haus in Berlin kennenzulernen. Bestände durch Sie dazu die Möglichkeit?

Aha. Politisch sehr versiert, ja. Toller Schnitt: Eine Frage und die dreht sich um eine Bundestagsbesichtigung. Frau Irber, ganz Politikerin, antwortet natürlich höflich und listet ein paar Möglichkeiten auf, um dem junggebliebenen Rentner seinen Traum zu verwirklichen. Danke Frau Irber, das ist wahrer Einsatz für die Wünsche und Belange der Wähler.

Nach dieser aufopfernden Tat der Irber, will ich auch wissen, mit welch weltbewegenden Fragen die Abgeordneten des Wahlkreises Passau konfrontiert werden.

Überraschung, sowohl Jella Teuchner (SPD) als auch Max Stadler (FDP) werden wichtige, interessante und auch gut recherchierte Fragen bestellt. PhDr. Andreas Scheuer, ganz CSUler, nimmt es mit der Partizipation der Bürger nicht ernst. Drei Fragen – keine Antwort. Scheuer antwortet selbst dann nicht, wenn er direkt auf die fehlenden Antworten angesprochen wird.

Sehr geehrter Herr Dr. Scheuer,

aus diesem Forum geht hervor, dass insgesamt sechs Fragen an Sie gestellt wurden, davon jedoch keine beantwortet wurde. Außerdem ist die weitere Fragestellung nach der Wahl geschlossen worden. Dies zeigt, wie ignorant Sie gegenüber den Wählern in Ihrem Wahlkreis sind. […]

Mit freundlichen Grüßen

R. Tham

Herr Tham, sie sprechen mir aus dem Herzen. Die Frage ist, wie lange es sich Scheuer noch leisten kann, ein Medium, das für den Grimme Online Award nominiert ist, weiter zu ignorieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.