Urlaubsdilemma

Nach jedem Urlaub das gleiche Dilemma: Ich komme entspannt nach Hause und bleibe dies auch bis ich den Berg von Süddeutscher Zeitung und ZEIT erblicke. Denn dieser muss in den nächsten Tagen abgearbeitet werden. Ich bringe es nämlich nich übers Herz eine Zeitung ungelesen in den Müll zu werfen.

Heute habe ich es geschafft: Sieben Ausgaben der SZ und eine ZEIT habe ich nachgeholt zu lesen. Naja, vielleicht nicht so gründlich wie normal, aber ich habe nun das Gefühl, nichts verpasst zu haben: Den EU-Gipfel, die Amtsübernahme Gordon Browns, Blairs neuen Job als Vorsitzender des Nahostquartetts und, natürlich nicht zu vergessen, das Haftende der Ms. Hilton.

Ein Gedanke zu „Urlaubsdilemma“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.