Plakatieren verboten!

Die einen ändern ihre Frisur radikal, wenn ein neuer Lebensabschnitt beginnt, ich mein Blog (zugegeben, auch meine Haare sind viel kürzer). Denn nach den neun Monaten in China beginnt bald mein Studium und ich freue mich wahnsinnig darauf. Erstens: ich ziehe weg in die große Stadt (kommt man aus einem niederbayerischen Nest mit 10 000 Einwohnern ist das oberpfälzische Regensburg mit 15-mal mehr Menschen durchaus eine Großstadt.) Zweitens freue ich mich auf das Lernen, die Arbeit. Denn seit dem Abitur habe ich außer gelegentlichen Artikeln für verschiedene Medien nicht wirklich gearbeitet. Ungewohnt für mich, Typ angehender Workaholic.

Der Sommer ist zwar noch nicht ganz vorbei, doch hier gibt es jetzt schon herbstliche Farben mit dem Natural Essence Theme. Außer dem Header hab ich nichts geändert, nur übersetzt hab ich das Ganze. Eigentlich finde ich Leute doof, die Themes einfach so übernehmen. Doch inzwischen ist mir die Arbeit für größere Veränderungen zu doof. Schließlich bin ich kein PHP- und CSS-Experte (oh wie sehr vermisse doch einfache HTML-Seiten! Das kann auch ich), weshalb die Kosten-Nutzen-Rechnung für mich nicht aufgeht. Also: Header, möglicherweise ein paar Farben ändern, und los gehts!

Das Headerbild hab ich in einem Dorf der chinesischen Stadt Mengding in Yunnan gemacht. Und nein, ich habe keine Ahnung was die Zeichen bedeuten. Doch da es öffentliche Plakate sind, werden es wohl keine Beschimpfungen sein. Wahrscheinlich heißt es: „Plakatieren verboten!“

In den nächsten Wochen steht dann endlich mal der Upgrade von WordPress an, um den ich mich schon ewig drücke. Und es gibt leider noch ein Problem: Wer weiß, warum die Umlaute im Footer und einigen Links nicht richtig angezeigt werden? Es muss am Theme liegen, schließlich hat es bisher immer funktioniert.

Schuld am Tapetenwechsel sind neben Veränderungswut auch Herr Punkt Markus und Soeren Onez, die mir das Ganze die letzten Tage vorgemacht haben.

Denn irgendwie brauche ich einen schönen Blog, um auch gerne auf ihm zu bloggen.

Ganz genau, Soeren. Auf dass wir wieder öfter bloggen! 🙂

4 Antworten zu “Plakatieren verboten!”

  1. soeren onez sagt:

    Freue mich, dich inspiriert zu haben und ich finde es jetzt noch gemütlicher hier. Ich denke, da braucht es gar nicht so viel anpassung mehr. Vielleicht suchst du dir noch einen etwas passenderen Hintergund aus. Bei Bittbox findest du z.B. weit schönere Holzhintergründe. Die musst du dann nur noch größentechnisch anpassen.

    Mit den Umlauten ist das so eine Sache. Manchmal wird es angezeigt, manchmal nicht. Geh eben durch die Themedateien und ersetze alle Umlaute wie folgt:
    ä – ä
    Ä – ä
    dann dementsprechend auch ö und ü
    ß – ß

    Dann klappt es auf jeden Fall.

  2. soeren onez sagt:

    Ach Mist, jetzt hat dein Kommentarfeld meine Zeichen direkt umgewandelt, also nochmal, musst nur nach dem & Zeichen jeweils dann das Leerzeichen wegmachen:

    ä – & auml;
    Ä – & Auml;

    ß – & szlig;

  3. katha sagt:

    danke für die tipps. werde es gleich machen. habe auf eine zentrale lösung gehofft, aber egal … 🙂

  4. .markus sagt:

    Schön! Ich mag solche dezenten Farbgebungen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *