Top 5, warum Babyshambles Konzerte absagten

Ich hatte mich schon so gefreut auf Pete Doherty und seine Band, die Babyshambles: Am Freitag sollte die Band ihr Konzert in München geben. Doch nichts da! Verschoben wir der Auftritt in das Jahr 2009. Pete Doherty habe "erhebliche Verpflichtungen", er arbeite an seinem Soloprojekt.

Jeder, der sich seine Karte für die Babyshambles kauft, ist sich des Risikos bewusst: Sehr, sehr viele Konzert sind bereits verschoben worden oder gar ganz ausgefallen. Dass es Pete Doherty als nicht nach München schafft ist enttäuschend, jedoch nicht überraschend.

Doch welch langweiliger Grund! In der Vergangenheit gab es da schon interessantere Geschichten, deren Wahrheitsgehalt ich nicht überprüfen kann. Doch sie sind alles Fundstücke in den Weiten des Internets.

Die Top 5 der kuriosesten Gründe, warum die Band Babyshambles ihre Konzerte absagte (natürlich rein subjektiv):

    5.

    November 2005: Absage der Europatournee wegen angeblichen Managementwechsels der Band.

    4.

    August 2005: Nachdem die Boulevard sich auf Pete Doherty und seine Freundin Kate "Cocaine Kate" Moss und deren Drogenkonsum stürzt, weigert sich die Band ihre Auftritte zu absolvieren.

    3.

    BASEL. Wegen eines Gerichtstermins von Pete Doherty in London muss das Konzert der Babyshambles von Dienstag 29. Januar auf Sonntag 17. Februar 2007 verschoben werden.

    2.

    10. Mai 2006, KÖLN. Pete Doherty verpasste zwei Flüge in die Domstadt. Als Entschädigung für die enttäuschten Fans, warfen sich die Bandmitglieder beim Nachholkonzert ganz besonders in Schale: Sie trugen Frauenkleider.

    1.

    Die zweite Deutschlandtour im Herbst 2006 wurde vertagt, weil Pete Doherty seinen Reisepass verloren haben soll. Nachdem man den Termin noch einmal verschob, wurde die Tour ganz gecancalled.

Quellen: laut.de, wikipedia.de, 78s.ch

Ein Gedanke zu „Top 5, warum Babyshambles Konzerte absagten“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.