Menu

Katharina Brunner

Bloggin' since 2007

Mein Kommentar zu Sarrazin

Ziemlich lange Zeit stand da oben unter schafott.net nicht “move your ass and your mind will follow”, sondern ein Satz, der mein Einziger zu Thilo Sarrazins Aussagen/Buch/Interview sein soll: “Si tacuisses, philosophus mansisses”, was zu Deutsch heißt: “Hättest du geschwiegen, wärest du ein Philosoph geblieben”.

Lateinunterricht war doch nicht völlig umsonst.

Comments

torschtl sagt:

Was mich stört ist die Tatsache, dass ALLES was er sagt genau so schwarz-weiß abgelehnt wird, wie er schwarz-weiß „argumentiert“ und die Diskussion um das Einwandererproblem, das – und da wird niemand widersprechen – definitiv existiert, von vornherein als nichtexistent abgetan wird.
Sarrazin hätte differenzierter an die Sache herangehen müssen, anstatt alle über einen Kamm zu scheren. So hat er sich einfach nur angreifbar gemacht und jetzt gehen ihm die Argumente aus.
Auch hätte er mehr Lösungsansätze bringen müssen, anstatt einfach nur draufzuhaun. So ist mit diesem Buch, das ich noch nicht gelesen habe, keinem geholfen.

Katharina sagt:

Natürlich gibt es in Deutschland ein Problem. Aber das besteht nicht pauschal aus DEN Einwanderern, sondern aus deren fehlenden Integration in die deutsche Gesellschaft.

Um zu erkennen wie glaubwürdig solche Menschen sind, sollte man sich die Mühe machen ihre Aussagen auf deren Gehalt an Realität zu überprüfen. Danach sollte man sich die Frage stellen wie widerwärtig Menschen argumentieren können, um anderen und sich selbst die Welt schön zu reden. Hier ein Bsp. zu Herrn T.S.:

Seit Jahren geht (nicht nur) dieser Herr mit der Behauptung hausieren:

„Der Bildungsetat sei einer der beiden Höchsten im Land Berlin!“

Mit der Aussage sollen die sozialen Kräfte zum schweigen gebracht, sowie die konservativen Kreise in ihrer Meinung bestätigt werden, die Sozen seien nur Meckerköpfe und man habe alles im Griff.

Fakt daran ist: Der Bildungsetat ist tatsächlich seit Jahren der zweit Höchste im Land Berlin. Jedoch nicht weil er permanent angehoben wurde, wie man als engagiertes Mitglied der Gesellschaft vermuten würde. Sondern weil eben alle anderen Etatpositionen gnadenlos zusammen gestrichen wurden.

Ergo ist die Aussage faktisch korrekt, aber auch ethisch verabscheuungswürdig, da es sich um eine vorsätzliche Täuschung der eigenen „Freunde“ und „Fürsprecher“ handelt.

So sind alle seine Äußerungen und natürlich auch seine sonstigen Ergüsse eben nichts weiter als ein bewusster Betrug am Publikum, zum Zwecke der Irreführung.

Nicht vergessen werden sollten nach wie vor die Zahlen die nahezu alle unsere Probleme aufzeigen:

Schulden der Bundesrepublik Deutschland ca.:
€ 1.500.000.000.000,-
Private Vermögen inkl. Grundbesitz ca.:
€ 9.000.000.000.000,-

Erwerbsplätze ca.: 32.000.000
Davon vom Staat bezuschusst ca.: 7.000.000
Davon an der Bezuschussungsgrenze ca.: 10.000.000

Euromillionäre in Deutschland ca.: 200.000
Kinder unter der Armutsgrenze ca.: 3.000.000

Daran ist nicht Einer, oder Wer schuld. Das haben wir, die Bevölkerung ganz alleine geschafft.

Schön das Leute wie T.S. es immer wieder schaffen die Gesellschaft von diesen erbärmlichen Zahlen abzulenken. Das hat Adolf und Co. nicht anders gemacht. Und so schließen sich die Kreise, denn auch heute wollen sich die billigen Geister wieder von solcherlei Demagogen ablenken lassen!

LG

Schreibe einen Kommentar