Phillip, Dodd-Frank und das Patent

The 57-Year-Old Chart That Is Dividing the Fed

Good ol’ Phillipskurve – Yay or Nay?

Die Phillipskurve ist ein Modell, das den Zusammenhang zwischen Inflation und Arbeitslosigkeit darstellt. Die Realität hält sich aber nicht an die einfachste Version der Überlegung. Es gibt aber auch komplexere, an denen Fed-Chefin Yellen, die Entscheidung über eine Leitzins-Erhöhung in den USA aufhängen wird.

Fazit des Upshot-Textes: Schlechtes Tool, aber das beste, das wir haben.

What Is Glass-Steagall? The 82-Year-Old Banking Law That Stirred the Debate

Wer sich mit der Finanzkrise in den USA beschäftigt, kommt um ein paar zentrale Gesetze zur Finanzregulierung nicht herum: Glass-Steagall, Dodd-Franck, Volker. Die New York Times erklärt sie, auffrischen kann ja nicht schaden.

The stronger arguments for Glass-Steagall repeal as a cause of the crisis are also subtler ones. The investment manager Barry Ritholtz, for example, has argued that “the repeal of Glass-Steagall may not have caused the crisis — but its repeal was a factor that made it much worse” by allowing the mid-2000s credit bubble to inflate larger than it otherwise would have and making banks more complex and thus prone to failure.

The Myth of Basic Science

Braucht es Forschung für innovative Erfindungen? Forschung ist für technische Innovationen keine notwendige Bedingung – das ist die These in einem Essay im Wall Street Journal. Wenn der Autor Matt Ridley das weiter denkt, kommt er zur Schlussfolgerung: Öffentliche Finanzierung von Wissenschaft ist vielleicht nicht so richtig sinnvoll.

Ein Absatz zu Patenten, die ihren ursprünglichen Sinn oft nicht mehr haben:

Patents and copyright laws grant too much credit and reward to individuals and imply that technology evolves by jerks. Recall that the original rationale for granting patents was not to reward inventors with monopoly profits but to encourage them to share their inventions. A certain amount of intellectual property law is plainly necessary to achieve this. But it has gone too far. Most patents are now as much about defending monopoly and deterring rivals as about sharing ideas. And that discourages innovation.

Was ist Geld?

Brett Scott schreibt im Aeon Magazin über Geld. Wie David Graeber, der sich mit seinem Buch „Schulden – Die ersten 5000 Jahre“ an einer Geschichte des Kreditwesens – und damit auch eine Geschichte des Geldes – schrieb, ist er Anthropologe. Scott hat in der Finanzindustrie gearbeitet, um herauszufinden, wie sie funktioniert: „The financial system exists, above all, to mediate flows of money, not to question what money is.“

Er vergleicht dabei Geld mit Computersystemen: Finanzinstrumente funktionieren dabei wie Programmiersprachen, Geld ist Assembler.
„Was ist Geld?“ weiterlesen

Fast Forward, No Future

Die Nahrungsmittelpreise steigen wieder. Und der Grund dafür sind nicht nur schlechte Ernten oder dass beispielsweise Mais für die Biospritherstellung genutzt wird. Das Video einer NGO zeigt, wie Geschäfte in und außerhalb von Rohstoffbörsen den Preis beeinflussen – und dabei Spekulanten immer mehr an Gewicht gewinnen. Das liegt unter anderem daran, dass nach dem Platzen der Immobilienblase Finanzdienstleister ein neues Betätigungsfeld gesucht (und gefunden) haben.

via @lantzschi