Menu

Katharina Brunner

Bloggin' since 2007

Lesenswertes: Krugman und Smith

Eigentlich sollte ich ja Ökonometrie pauken…

The Big Fail (New York Times)

Paul Krugman glaubt, dass zu Beginn der Finanzkrise ganz gut gehandelt wurde (Zinsen runter, Stimulus-Pakete), ab 2010 aber die falsche Richtung eingeschlagen wurde (Austerität).

Außer Rand und Hand (The European)

Adam Smith‘ bekannte These der „unsichtbaren Hand“ ist bis heute eine Maxime der Volkswirtschaft. Evolotionsbiologisch lässt sich aber feststellen, dass nur der Blick auf das Eigeninteresse das Überleben nicht sichert. Wichtig ist nämlich auch die Stabilität der Gruppe: „Probleme auf höherer Ebene verlangen auch nach Anpassungen auf diesen Ebenen und nicht lediglich auf dem Level des Einzelnen.“

Lesenswertes: Big Data und Big Algorithmen

Wenn Daten sprechen

Big Data, Big Data, Big Data. Der Begriff flutet die Debatten um die digitale Zukunft. Aber was sind das eigentlich, diese großen Daten? Bernd Graff von der SZ vergleicht den Status Quo mit dem Mittelalter, als Karl der Große mit Erdöl konfrontiert war.

Der Buzz um Big Data ist also erst einmal schiere Verzweiflung an der großen Zahl, verkauft als Freude. Es ist das ungläubige Staunen auch darüber, dass sich die Serverfarmen mit ihren riesigen Daten-Reservoirs wie von selbst füllen. Angeblich verdoppelt sich das Gesamt-Datenvolumen alle zwei Jahre. Das Heu ist also da, aber man will die Stecknadeln darin.

 

How algorithms shape our world

Ein Video, das meiner Meinung nach zu den Best-of TED-Videos gehört:

via