Perspektivenwechsel

Zwei tolle Lieder, in deren Videos gezogen wird, einmal aktiv, das andere Mal passiv.

Foals mit “Spanish Sahara”, was für’s Herz.

Astronautalis mit “The Wondersmith and His Sons”. Der kommt Ende Januar übrigens nach Regensburg!!!

Bayerische Beats

image

Bayerische Musik mit Beats hat der Blumentopf DJ Sepalot fabriziert. Dazwischen mal ein Herrschaftszeiten rein reingeschmissen, manchmal mehrere zusammenhängende Wörter und Versatzstücke bekannter Lieder. Und alles zusammen hört sich das Ganze schon ziemlich genial an. Wie geil wär denn, wenn “Prost” bei nächsten Dult gespielt werden würde?

via Der Feuilletonist

“Confessions of a Child of the Age”: Pete Doherty kommt nach Regensburg

Während ich New York an allen Ecken aus dem Fernsehen und Kino wiedererkannte und ich nur wenig wirklich neu entdeckte, sondern nur bestätigte, was ich schon kannte ist Regensburg als Fernsehkulisse nicht wirklich präsent. (Nachtrag: Ich habe tatsächlich Regensburg mit New York verglichen?) Natürlich, die Familie Dr. Sommerfeldt gibt es und Kommisarin Lukas ermittelt hier. Wenn es andere Filme gibt, die in Regensburg spielen, so kenne ich sie nicht. Doch das ändert sich jetzt, denn in den nächsten Wochen wird Regensburg zum Drehort für einen Film mit drei bekannten Namen.

Pete Doherty, August Diehl und Charlotte Gainsbourg drehen in Regensburg einen Kinofilm. Sie arbeiten zusammen an der Verfilmung von “Bekenntnisse eines jungen Zeitgenossen”, in den Alfred de Musset autobiografisch von seiner Jugend in den 1830er Jahren in Paris erzählt. Doherty verkörpert den Dichter, der von seiner unglücklichen Liebe zu George Best Sand, die ebenfalls als Schriftstellerin arbeite, schreibt.

In Sünching, zwei Bahnstationen vor Regensburg, wenn man aus Süden von Passau kommt, werden die Außenszenen gedreht werden. Auch in der Altstadt von Regensburg soll gedreht werden.

Wenn du schauspielerst oder singst kannst du sich für eine Rolle als Komparse bewerben.

“Wir suchen interessante Gesichter im Raum Regensburg/München, Schauspielstudenten, Schauspieler, Tänzer (die den Waltzer tanzen), Musiker, Poeten, Models, Künstler und Laien die (…) als Kleindarsteller mitspielen möchten.”

Der Film spielt vor fast 200 Jahren also werden da eine Menge an Kostümen mit im Spiel sein. Willst du da mitmachen? Dann bewirb dich per E-Mail bei confessionsinregensburg@gmail.com oder confessionsinmunch@gmail.com mit Foto und Angaben zum Wohnort und Telefonnummer. Schreib außerdem deine Kleider- und Schuhgröße, den Zeitraum in dem du Zeit hast und wie gut du Englisch kannst dazu. Es ist geplant den Film von Mitte Februar bis Mitte März zu drehen.

Pete Doherty ist kein Unbekannter in Bayern. Bei einem Konzert bei On3Radio im vergangenen Jahr fing er plötzlich an die erste Strophe des Deutschlandliedes zu singen. Das ist die, die mit “Deutschland, Deutschland…” beginnt. Sonst ist Pete Doherty ein alter Bekannter aus dem Boulevard, der regelmäßig Schlagzeilen macht mit Drogen, Kate Moss und Drogen. Er lebt das Leben eines Junkie in der Öffentlichkeit, seine Sucht kein Geheimnis. Täusche ich mich oder ist es in den vergangenen Monaten ruhiger um ihn geworden?

August Diehl erspielt sich nun schon seit einiger Zeit einen Platz in meinem Herzen. Er war in einer Reihe Filme, seitdem ich ihn bei “Was spielt die Liebe in Gedanken” das erste Mal wahrnahm, als er als Hans ein Mitglied eines Selbstmörderclubs in den Goldenen Zwanziger Jahren darstellte. Vor zwei Jahren spielte er einen SS-Mann in Tarantino’s “Inglorious Basterds”.

Charlotte Gainsbourg arbeitet schon seit ihrer Kindheit in als Schauspielerin und ist auch als Musikerin bekannt. Sie arbeitete zusammen mit Lars von Trier bei “Antichrist” und war in “21 Gramm” zu sehen. Sie ist die Tochter des französischen Sängers Serge Gainsbourgh und der britischen Schauspielerin Jane Birkin.